Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

„Versetzungsgefährdete Schüler frühzeitig unterstützen“

(15.07.2009)

Torsten Herbst, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im sächsischen Landtag, bringt es auf den Punkt: „Vorbeugen und Vorsorgen ist wichtiger und besser, als reparieren und nachbessern.“ Zwar war für viele versetzungsgefährdete Schüler das Projekt „Schülercamp+“, in dem sie während der Winterferien zusätzlich betreut und unterrichtet wurden, ein Erfolg – 178 der 231 Teilnehmer haben die nächste Klassenstufe erreicht. Aber es hat sich auch gezeigt, dass Kinder und Jugendliche in
Sachsen offensichtlich nicht ausreichend gefördert werden.
 
Nico Tippelt, Diplompädagoge und Direktkandidat der FDP im Zwickauer Land, tritt dafür ein, dass versetzungsgefährdete Schüler frühzeitig in der Schule Unterstützung finden, so dass Schülercamps gar nicht erst nötig werden. "Hier hilft kein Frontalunterricht, der Druck auf die Schüler ausübt. Stattdessen müssen moderne und kooperative Unterrichtskonzepte her."

Zum Beispiel erkennt doch der Mathelehrer am ehesten, bei wem es "brennt" und kann die geeigneten Schritte einleiten. Doch für den notwendigen Förderunterricht, Schulpsychologen, Sozialarbeiter und zusätzliches Personal werden derzeit einfach nicht genug Mittel bereitgestellt.“ „Erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, wird gehandelt“, sagt auch Torsten Herbst. „Das ist teuer und vor allem für die Betroffenen eindeutig die schlechtere Alternative.“