Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Tippelt: "Tatsächlichen Bedarf an Lehrern sichern"

(20.01.2010)

Dresden. Nach einem Bericht der "Sächsischen Zeitung" über eine geplante Konzentration der Lehrerausbildung in Sachsen am Hochschulstandort Leipzig, warnt Nico Tippelt davor, den zukünftigen Bedarf an Lehren im Freistaat aus den Augen zu verlieren. "Bei der Neuverhandlung der Hochschulvereinbarung müssen die Belange der Lehrerausbildung besonders berücksichtigt werden", sagte der hochschulpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion. "Das Festhalten an einmal getroffenen Standortentscheidungen darf dabei nicht wichtiger sein als die Sicherung des tatsächlichen Bedarfs an Lehrern." Wenn der Standort Dresden dafür erforderlich sei, müsse er auch erhalten werden, betonte Tippelt.

In der Hochschulvereinbarung von 2004 war ursprünglich eine Konzentration der Grund- und Mittelschullehrerausbildung an der Universität Leipzig vorgesehen. Neuere Planungen gehen jedoch davon aus, dass künftig deutlich mehr Lehrer in Sachsen gebraucht werden als zunächst angenommen.

Norbert Bläsner, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag, zeigte sich deshalb davon überzeugt, dass der derzeitige Überschuss an Lehrern nicht darüber hinweg täuschen dürfe, dass schon in wenigen Jahren mehr Lehrkräfte benötigt als bisher ausgebildet würden. "Wir kommen daher um einen Ausbau der Ausbildungskapazitäten nicht herum. Dabei dürfen aber nicht lediglich Standortfragen im Vordergrund stehen", sagte Bläsner.