Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Perspektivwechsel: Landtagsabgeordneter Nico Tippelt musiziert mit Kindern

(05.06.2014) Einblicke in die „Villa Kunterbunt“ in Königswalde

Werdau. Der Landtagsabgeordnete Nico Tippelt hat am diesjährigen „Perspektivwechsel“ teilgenommen und gemeinsam mit Kindern Musik gemacht. Am Donnerstag erhielt der FDP-Politiker Einblicke in die Arbeit der Kita „Villa Kunterbunt“ im Werdauer Ortsteil Königswalde. Dabei musizierte er zusammen mit 44 Kindern im Alter von einem bis sechs Jahren. So konnte der Abgeordnete auch seine Erfahrung als Diplom-Musikpädagoge einbringen. Außerdem hatte er das Buch „Buddy Bär und Monty Maulwurf“ mitgebracht und las daraus vor.

„Wie es der Name schon sagt, ging es bei der Aktion darum, die Perspektive zu wechseln und einen anderen Blick auf soziale Arbeit zu erhalten“, erklärt der FDP-Abgeordnete aus dem Landkreis Zwickau. „Es waren sehr spannende Eindrücke und interessante Gespräche mit den Kindern und Erzieherinnen.“ Für Nico Tippelt ist der Perspektivwechsel keine unbekannte Erfahrung: Bereits im vergangenen Jahr betreute er die kleinen Bewohner im Kinder- und Jugendheim der Kinderarche Sachsen in Crimmitschau mit.

„Gerade für Politiker ist es unerlässlich zu wissen, wie die alltägliche Arbeit beispielsweise im Erziehungs-, Gesundheits- oder auch Pflegebereich aussieht“, erklärt Nico Tippelt. „Daraus ziehen wir neue Anregungen, wo es Handlungsbedarf gibt und Regelungen wegfallen können oder neu getroffen werden müssen“, so der Kulturexperte der sächsischen FDP-Landtagsfraktion.

Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege führte die Aktion „Perspektivwechsel“ in diesem Jahr zum sechsten Mal durch. Die Bereiche Politik, Wirtschaft, Gesundheit und Soziales sollen sich auf diese Weise näher kommen und ein klareres Verständnis füreinander entwickeln. Entscheidungsträger arbeiten dabei einen Tag lang in sozialen Einrichtungen mit. In der Liga sind die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland organisiert.

| Weitere Informationen zur Aktion "Perspektivwechsel" im Internet