Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Modellprojekt "Moped-Führerschein ab 15" im ersten Jahr ein Erfolg

(24.04.2014) 186 bestandene Prüfungen im Landkreis Zwickau

Dresden. 1381 Jugendliche im Alter von 15 Jahren haben vom 1. Mai 2013 bis zum 31. März 2014 in Sachsen den Moped-Führerschein (Klasse AM) bestanden, seit dies im Rahmen eines Modellprojekts möglich ist. Das geht aus einer Antwort der Staatsregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Landtagsfraktion hervor. Vor allem in den Landkreisen wurde das neue Angebot rege genutzt: Spitzenreiter sind die Landkreise Zwickau (186 bestandene Prüfungen von Mai bis Dezember 2013), Erzgebirgskreis (178), Mittelsachsen (142), Bautzen (125) und Vogtlandkreis (114). Danach folgen die Landkreise Meißen (94), Leipzig (89), Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (74), Nordsachsen (72) und Görlitz (62). An letzter Stelle liegen die Großstädte Chemnitz (30), Leipzig (16) und Dresden (11).

Die Zahl der Unfälle mit schweren Personenschäden sei seit Beginn des Modellprojekts nicht gestiegen, heißt es in der Antwort auf die Kleine Anfrage weiter. Vielmehr sei die Zahl der 2013 getöteten Moped-, Mokick- und Mofa-Fahrer gegenüber 2012 von sieben auf drei gesunken, die der Verletzten von 575 auf 551.

Vor einem Jahr startete der Modellversuch, den Erwerb des Moped-Führerscheins bereits ab 15 Jahren statt ab 16 Jahren zu ermöglichen, in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Dem lag eine Initiative des FDP-geführten sächsischen Verkehrsministeriums vom April 2011 zugrunde, dem sich die beiden anderen mitteldeutschen Bundesländer angeschlossen hatten.

Die Voraussetzungen für den Erwerb der Führerscheinklasse AM bereits mit 15 Jahren sind höher als mit 16 Jahren: Nach mindestens 14 Doppelstunden zu je 90 Minuten in der theoretischen Ausbildung und der praktischen Anleitung müssen die Prüflinge neben der theoretischen Prüfung auch zwingend eine 30-minütige praktische Prüfung ablegen, die bei 16-Jährigen nicht vorgeschrieben ist.

Zu den sächsischen Erfahrungen des ersten Jahres des Modellversuchs "Moped-Führerschein ab 15" erklärt Torsten Herbst, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag:

"Die Auswertung des ersten Jahres zeigt, dass die sächsischen Jugendlichen das neue Angebot intensiv nutzen. Der Führerschein mit 15 bedeutet ein Plus an Mobilität für die Jugendlichen. Besonders freut mich, dass es durch das Modellprojekt keine bemerkbare Erhöhung des Unfallgeschehens gegeben hat. Die erhöhten Anforderungen an den Erwerb der Führerscheinklasse AM bereits mit 15 Jahren haben sich somit bewährt.

Wir lagen also in unserer Einschätzung zum Modellversuch richtig: Junge Menschen wollen frühzeitig mobil sein und ihr Leben in die eigene Hand nehmen. Sie sind bereit, dafür Verantwortung zu übernehmen - für sich und andere Verkehrsteilnehmer. Besonders im ländlichen Raum ist das Moped als erstes eigenes Kraftfahrzeug für die Mobilität junger Menschen äußerst wichtig.

Wenn sich die ersten Erfahrungen in den kommenden Jahren so fortsetzen, spricht alles dafür, dass das auf fünf Jahre ausgerichtete Modellprojekt ab 2018 in ganz Deutschland eingeführt werden kann."

| Die Antwort auf die Kleine Anfrage "Moped-Führerschein mit 15" mit statistischen Daten nach Landkreisen und kreisfreien Städten im Internet