Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Modellprojekt JeKi soll fester Bestandteil kultureller Bildung werden

(18.04.2013) „Jedem Kind ein Instrument“ gezielt weiterentwickeln

Dresden. Das Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ soll als festen Bestandteil der kulturellen Bildung in Sachsen weiterentwickelt werden. Ein entsprechender Antrag der Fraktionen von CDU und FDP ist am Donnerstag im Sächsischen Landtag einstimmig beschlossen worden. „Kulturelle Bildung ist ein wichtiger Pfeiler sächsischer Kultur- und Bildungspolitik“, betonte der Landtagsabgeordnete Nico Tippelt. „Gerade bei frühkindlicher Bildung spielt dabei für mich als Diplommusikpädagoge das Zusammenwirken der verschiedenen Bildungs- und Kultureinrichtungen eine zentrale Rolle.“ Das Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ sei dabei eines der kulturellen Bildungsangebote des Freistaates. „Auf Initiative der CDU/FDP-Koalition konnten im aktuellen Doppelhaushalt die entsprechenden Zuwendungen auf jährlich fünf Millionen Euro aufgestockt und die Fortführung des Projektes für weitere zwei Jahre gesichert werden“, erläuterte der Abgeordnete aus dem Landkreis Zwickau.

Nach der organisatorischen und finanziellen Absicherung des auch „JeKi“ genannten Projektes gehe es jetzt darum, zügig auszuloten, wie das Projekt gezielt inhaltlich weiter entwickelt werden kann. Laut Beschluss des Landtages soll die Staatsregierung eine Analyse dazu vorlegen und bis zum Oktober ein Konzept entwickeln. Dabei sollen Schwachstellen minimiert und die Zusammenarbeit der beteiligten Akteure verbessert werden, betonte Nico Tippelt: „Denn gerade die einzelnen Grundschulen, Musikschulen und Musikvereine vor Ort sind es, die über die musikalische Erziehung einen echten Mehrwert für unsere Gesellschaft generieren.“

„Wir wollen das Modellprojekt langfristig als festen Bestandteil der kulturellen Bildung im Freistaat etablieren“, blickt der kulturpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion voraus. „Denn so können mit vergleichsweise geringen Mitteln große Effekte erzielt werden. Effekte, die sich vor allem in der Zukunft auszahlen werden. Denn musikalische Ausbildung ist mehr als nur Zeitvertreib – sie schafft die Grundlage für das kulturelle Selbstverständnis unserer Kinder und Jugendlichen und prägt sie für ihr Leben.“

| Mehr Infos zu JeKi auf den Seiten des Musikschulverbandes Sachsen

| Der Antrag „Jedem Kind ein Instrument – Weiterentwicklung des Projektes als fester Bestandteil der kulturellen Bildung“

| Die sächsische FDP-Landtagsfraktion im Internet