Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Kunstverein art gluchowe feiert 20-jähriges Jubiläum in Glauchau

(08.09.2013) Versteigerung für guten Zweck beim Festakt

Glauchau. Der Kunstverein der Stadt Glauchau art gluchowe e.V. hat am Sonnabend sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Neben dem Landtagsabgeordneten und Präsidenten des Vereins, Nico Tippelt, kamen unter anderem auch Landrat Christoph Scheurer und Oberbürgermeister Peter Dresler als Gratulanten zu dem Festakt. Während der Veranstaltung gestaltete der Graffiti-Künstler Markus Esche, der erst kürzlich selbst in der Galerie ausgestellt hatte, ein Bild. Es wurde noch am Abend versteigert, Nico Tippelt übernahm die Rolle des Auktionators. Der Erlös von 370 Euro geht an die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) Glauchau. Von dem Geld soll im Winter eine Kinderweihnachtsfeier organisiert werden.

In seiner Rede anlässlich des Jubiläums sprach Nico Tippelt von einer „Erfolgsgeschichte“. Die Galerie art gluchowe – die sogar ihren 22. Geburtstag feierte – wurde 1993 vom Kunstverein der Stadt übernommen. „In einer Zeit, in der die politische Wende noch gar nicht so lang vorbei war“, gab der Kulturpolitiker zu bedenken. „In einer Zeit also, die von einer gewissen Unsicherheit geprägt war. Aber auch in einer Zeit, in der es eine Aufbruchstimmung gab, die neu gewonnenen Freiheiten zu nutzen.“ Etwas Besseres als die Galerie habe Glauchau in dieser Zeit eigentlich nicht passieren können. „Kunst greift Widersprüche, Stimmungen, Ängste und Hoffnungen auf. Dieser Kunst hier in Glauchau ein Forum geboten zu haben, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, zeigte sich Nico Tippelt überzeugt.

„Und fortan entwickelte sich im Verein und in der Galerie ein ganz wunderbare Eigendynamik“, berichtete er weiter. Nach den ersten zarten Anfängen etablierten sich feste Abläufe und Formate, ohne dabei die Offenheit für Neues zu verlieren. Immer häufiger konnten namhafte Künstler gewonnen werden, die ihre Werke in Glauchau ausstellten. „Eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die art gluchowe nicht nur in der Region, sondern weit darüber hinaus einen hervorragenden Ruf genießt“, weiß der Vereinspräsident.

Das Sympathische sei jedoch, dass es hier nicht um das „immer höher hinaus“, „immer weiter weg“ oder den größten Ruhm geht: „Entscheidend ist, dass hier in unserer Stadt Künstlern der Region eine Plattform gegeben wird“, betonte Nico Tippelt. „Wo, wenn nicht dort, wo sie entsteht, wo sie beheimatet ist, sollte Kunst gezeigt werden?“

Ausstellungen sind bei Weitem nicht alles, was die Galerie auszeichnet. Zahlreiche Veranstaltungen der Kleinkunst sowie verschiedene Workshops als Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene runden das Bild ab. Nico Tippelt hob die Sommerkunstwerkstatt als großartige Reihe hervor, die zum Mitmachen, Nachdenken, Lernen und Miteinanderreden einlädt. „Für einige Woche kommen nicht nur ausgezeichnete Künstler nach Glauchau, sondern wird das Schloss zu einem idyllischen Kleinod der Kunst“, berichtete er von den Erfahrungen der vergangenen Jahre.

All dies mache die art gluchowe zu einem wahren Ort der Kreativität und Auseinandersetzung mit Kultur. „Und all das wäre ohne den Kunstverein gar nicht denkbar. Ich bin sehr stolz und froh, dessen Präsident sein zu dürfen“, betonte Nico Tippelt. „Ich möchte den engagierten Kunstfreunden, die hier unermüdlich Neues auf die Beine stellen, sehr herzlich danken! Dazu zählen die Vorsitzenden Thorsten Dahlberg und Jörg Haustein, Schatzmeister Andreas Bauer sowie die Geschäftsführerin und Galerie-Leiterin Helga Geithner. Sie und viele andere Helfer machen eine tolle Arbeit!“ Zum Abschluss zeigte sich der Vereinspräsident überzeugt, dass „noch viele weitere Jahre folgen werden, in denen Kunst in Glauchau eine Heimat findet, und in denen sie mit Mut und neuen Ideen präsentiert wird.“

| Die Galerie art gluchowe im Internet

| Weitere Infos zur GAB Glauchau