Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Kongress der Europäischen Liberal-Demokraten in Helsinki

(15.10.2010) Nico Tippelt tauscht sich mit Europa-Politikern aus

Logo der ELDR-Partei

Helsinki. Nico Tippelt hat den Partei-Kongress der Europäischen Liberal-Demokraten (European Liberal Democrats, ELDR) in der finnischen Hauptstadt Helsinki besucht. Von Mittwoch bis Freitag tauschte er sich dabei mit Politikern aus ganz Europa aus. Der sächsische Landtagsabgeordnete sagte: „Es ist wichtig zu verstehen, wie liberale Ideen in anderen Ländern verstanden und weiterentwickelt werden. Das kann uns in Deutschland helfen, unseren Blick auf verschiedene Fragestellungen zu erweitern. Gleichzeitig können wir unseren Kollegen in den anderen Staaten und auf europäischer Ebene vielleicht die ein oder andere Anregung mit auf den Weg geben. Das waren drei sehr spannende Tage.“

Hauptthemen des Kongresses der ELDR-Partei waren der demografische Wandel und die daraus entstehenden Herausforderungen. Außerdem beschäftigten sich die Delegierten und ihre Gäste mit den Möglichkeiten digitaler Technologien und einer Reform des öffentlichen Sektors. „Es ging auch darum, wie die Bedeutung der Wahlen für das Europäische Parlament und damit der Einfluss der Bürger auf EU-Entscheidungen gestärkt werden können“, sagte Tippelt, der die FDP im Petitionsausschuss des sächsischen Landtages vertritt.

Der diesjährige Partei-Kongress war der größte in der Geschichte der Europäischen Liberal-Demokraten. Ihre Präsidentin Annemie Neyts-Uyttebroeck dankte der finnischen Premierministerin Mari Kiviniemi für die Gastfreundschaft und gratulierte den drei neuen Vize-Präsidenten der Partei zu ihrer Wahl. Der Brite und frühere Vorsitzende der liberalen Gruppe im Europäischen Parlament, Graham Watson, der irische Europaminister Dick Roche sowie Vesna Pusic, Abgeordnete im kroatischen Parlament, werden das Amt auf zwei Jahre begleiten.

Die ELDR-Partei im Internet (englisch): www.eldr.org