Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Joachim Günther und Nico Tippelt besuchen Großfleischerei

(09.10.2012) Bürgersprechstunde in Zwickau im Anschluss

Zwickau. Der Bundestagsabgeordnete Joachim Günther und der Landtagsabgeordnete Nico Tippelt sind am Dienstag im Landkreis Zwickau mit Unternehmern und Bürgern ins Gespräch gekommen. Vor der Sprechstunde in Zwickau stand zunächst ein Besuch der Girrbacher GmbH in Reinsdorf auf dem Programm der beiden FDP-Politiker. Die Großfleischerei ist speziell im SB-Bereich tätig und stellt verschiedene Wurst- und Fleischprodukte her. „Wir haben hier eine weitere Erfolgsgeschichte gesehen, wie interessant Produkte aus unserer Region für einen großen Markt sind“, urteilte Nico Tippelt nach der Stippvisite. „Das Unternehmen ist nur ein Beleg dafür, dass sich die Leistung der Menschen von hier sehen lassen kann und dass wir als Landkreis, aber auch als Freistaat Sachsen gut aufgestellt sind.“

Gesprochen wurde aber auch über aktuelle Herausforderungen: „Wenn sich der Verkaufspreis für Fleisch und Wurst nicht schnell an den gestiegenen Rohstoffpreisen orientiert, haben einige Fleisch- und Wurstproduzenten in Deutschland wohl keine Überlebenschance“, prognostizierte Geschäftsführer Wolfgang Girrbach während des Betriebsbesuches der beiden Abgeordneten. Das Reinsdorfer Unternehmen beschäftigt derzeit 70 Mitarbeiter – in der Produktion und in neun Filialen.

Wolfgang Girrbach (auf dem Foto 2.v.r.), der momentan seinen Nachfolger Patrick Steinberg (r.) einarbeitet, verkauft nicht an Discounter. Die Girrbacher GmbH setzt neben der Direktvermarktung vor allem auf die Zusammenarbeit mit Großhändlern, wie dem Familienunternehmen Christel Knoll in Plauen. Zehn Tonnen Wurst und Fleisch bringen die Reinsdorfer täglich auf den Markt. Sogar an der Ostsee kann man Produkte von Girrbacher kaufen.

Girrbacher erweitert Standort in Reinsdorf

Zurzeit läuft eine Firmenerweiterung. Wolfgang Girrbach investiert in eine neue Halle, um effizientere Arbeitsabläufe zu schaffen, die Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeiter und auch die Umweltverträglichkeit des Unternehmens zu verbessern. Nach dem erfolgten An- und Umbau könnte man bei Bedarf aber auch die Produktionskapazität um 50 Prozent erweitern.

Nach den Firmenbesuchen hatten die beiden Abgeordneten am Nachmittag noch zur gemeinsamen Bürgersprechstunde in die FDP-Geschäftsstelle in der Zwickauer Moritzstraße eingeladen. Während Joachim Günther über aktuelle Themen und Vorhaben der Bundestagsfraktion berichtete, stand Nico Tippelt für Fragen zur sächsischen Landespolitik zur Verfügung steht. Auch kommunalpolitische Inhalte wie die Belebung der Innenstädte oder Auslastung von Gewerbegebieten in Zwickau und der Region wurden diskutiert.

Der Bundestagsabgeordnete Joachim Günther im Internet: www.joachimguenther.de

Foto: Daniela Hommel-Kreißl