Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

„Inhalt muss sich lohnen“ - Urheberrecht ist Thema im BFA Kultur

(01.12.2012) Ausschuss der FDP tagt in Dresden

Dresden. Das Urheberrecht im Internet war eines der Themen, die der FDP-Bundesfachausschuss (BFA) Kultur bei seiner abschließenden Sitzung dieses Jahres am Wochenende behandelt hat. Die Mitglieder des Gremiums, darunter der Landtagsabgeordnete Nico Tippelt, haben sich dazu am Freitag und Sonnabend zu Beratungen im Liberalen Haus in Dresden getroffen. Unter anderem luden sich die Kulturfachleute Vertreter privater Musikschulen und des Restauratoren-Handwerks ein. „Für uns ist sehr wichtig zu sehen, wo es vielleicht politischen Handlungsbedarf gibt“, sagte Nico Tippelt, der kulturpolitischer Sprecher der sächsischen FDP-Landtagsfraktion ist. „Deshalb sind wir den Gästen im Ausschuss sehr dankbar für ihre Ausführungen.“ Darüber hinaus sprachen die Mitglieder des Gremiums auch über das Bundestagswahlprogramm und das Urheberrecht in der digitalen Welt.

„Wir sind aktuell dabei, die Positionen der FDP zu formulieren. So wissen die Wählerinnen und Wähler bei der Abstimmung im Herbst 2013, wofür die Liberalen stehen“, betonte Nico Tippelt. „In Fragen des Urheberrechtes ist aber schon jetzt klar: Wir sind die Partei des geistigen Eigentums.“ Wer seine Werke im Internet frei zur Verfügung stellen will, könne das jederzeit tun, so der Kulturpolitiker. „Aber all jene, die von ihrer geistigen und kreativen Arbeit leben müssen oder wollen, haben auch ein Recht darauf. Unsere klare Botschaft lautet: Inhalt muss sich lohnen.“ Dazu gehöre auch, dass sich in der Gesellschaft ein Unrechtsbewusstsein durchsetzt. „Es kann schließlich nicht sein, dass der Diebstahl im Kaufhaus geahndet, aber im Internet zum Kavaliersdelikt verharmlost wird“, forderte Nico Tippelt.

Die Bundesfachausschüsse werden vom Bundesvorstand eingesetzt, um politische und organisatorische Parteiaufgaben vorzubereiten. Ihre Mitglieder werden von den Landesverbänden ernannt. Die Ausschüsse bestehen zu allen relevanten Politikbereichen. Vorsitzender des BFA Kultur ist Rupert Graf Strachwitz.

| Die Bundes-FDP im Internet

| Die FDP Sachsen im Internet