Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Historisches Wahlergebnis der sächsischen FDP - Nico Tippelt vertritt Zwickauer Land im Landtag

(31.08.2009)

Die FDP hat bei der Landtagswahl in Sachsen ein historisches Ergebnis erzielt. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis vom Sonntag erzielten die Liberalen zehn Prozent der Zweitstimmen (2004: 5,9 Prozent) und liegt damit nahezu gleichauf mit der SPD - ein einmaliges Ergebnis in Deutschland. Auf Listenplatz neun stehend zieht damit auch der FDP-Direktkandidat des Zwickauer Landes, Nico Tippelt, in den Landtag ein.

Am Wahlabend sagte er: "Ich bin begeistert und freue mich darüber, welch großes Vertrauen die Sachsen mir und meiner Partei entgegenbringen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern." Der Freistaat steuere nun auf einen Politikwechsel und einen Neuanfang mit einer schwarz-gelben Koalition zu. "Wir werden Wort halten", sagte Tippelt. "Das haben wir vor der Wahl versprochen und das gilt auch nach der Wahl."

Im Wahlkreis Zwickauer Land II hat sich das Zweitstimmen-Ergebnis der Liberalen von 5,3 Prozent in 2004 auf 9,4 Prozent in diesem Jahr deutlich verbessert. Als Direktkandidat liegt Nico Tippelt mit 11,5 Prozent noch einmal darüber. "Die Wähler haben der FDP einen klaren Auftrag zur Regierungsbeteiligung gegeben", sagte Tippelt. "Wir nehmen diese Aufgabe an und ich persönlich werde mich dafür einsetzen, das Beste für Sachsen und für meinen Wahlkreis im Zwickauer Land zu erreichen."

Insgesamt verfügt die FDP im neuen Landtag ebenso wie die SPD über 14 Sitze. Die CDU erhält 58 Mandate, die Linke verliert leicht und kommt auf 29 Sitze. Neun Mandate gehen an die Grünen. Die NPD verliert deutlich und wird mit acht Sitzen die kleinste Fraktion im Landtag sein.