Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Grüner Hochschulentwicklungsplan lässt Kreativität vermissen

(08.06.2011) Tippelt: FDP entwickelt zukunftsfeste Visionen

Dresden. In der Debatte um die Zukunft des sächsischen Hochschulsystems ist der am Mittwoch von den Grünen im Landtag vorgestellte Plan auf deutliche Kritik gestoßen. "Wir finden es bemerkenswert, dass nun auch die Grünen mit eigenen Ideen den Prozess um die Fortschreibung des Hochschulentwicklungsplanes 2020 bereichern. Aber nur zu fordern, den Status quo beizubehalten, zeugt nicht gerade von Kreativität“, sagte Nico Tippelt. Der hochschulpolitische Sprecher der FDP-Fraktion betonte weiter: „Der in der CDU/FDP-Koalition bereits seit geraumer Zeit stattfindende konstruktive Wettbewerb um die besten Lösungen ist deutlich dynamischer als das, was nun von den Grünen vorgelegt wurde.“

Aus Sicht der FDP könne es kein „Weiter so“ geben. „Deshalb haben wir vorgeschlagen, eine Universität Sachsen zu bilden“, rief Tippelt in Erinnerung. Es gelte, den Hochschulstandort auch inhaltlich weiterzuentwickeln. Ein Festhalten am Bestehenden sei dabei nicht zielführend. „Wir müssen Strukturen qualitativ weiterentwickeln“, sagte der FDP-Politiker. „Und dabei sind wir gefordert, zukunftsfeste Visionen zu entwickeln. Nur so kann der Hochschulstandort Sachsen national und international zu den Besten gehören."

FDP-Landesparteitag beschließt Hochschulkonzept für "Universität Sachsen"