Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

FDP hilft: Roboter-Team des Werdauer Gymnasiums erhält Spende

(20.02.2013) Vorbereitungen auf „First Tech Challenge“ laufen

Werdau. Um ihren selbst gebauten Roboter fit für einen internationalen Wettbewerb zu machen, haben Schüler des Werdauer Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums nun Unterstützung von der sächsischen FDP-Landtagsfraktion erhalten. „Wir haben erfahren, dass die Tüftler dringend noch Material benötigen, um die Vorbereitungen auf den Wettkampf abschließen zu können“, erklärt Nico Tippelt, Landtagsabgeordneter aus dem Landkreis Zwickau. Deshalb hat er am Mittwoch stellvertretend für den Verein „FDP hilft“ einen Technikbausatz im Wert von 250 Euro an die Schüler und ihren Lehrer Thomas Hering übergeben.

Acht Schüler des Werdauer Gymnasiums unter der Leitung ihres Informatiklehrers Thomas Hering nehmen an dem internationalen Wettbewerb „First Tech Challenge“ teil, der am 16. März erstmals in Deutschland ausgetragen wird. Teams aus den USA, Italien und der Bundesrepublik kommen im bayrischen Vilseck zusammen, um mit ihren selbst konstruierten Maschinen eine Reihe vorgegebener Aufgaben zu lösen. So treten die Mannschaften der 16- bis 20-Jährigen auf einem Spielfeld gegeneinander an, wo ihre Roboter beispielsweise selbstständig Gegenstände transportieren oder andere Roboter aufheben müssen. Die Maschinen sollen dabei die Situation korrekt einschätzen und sinnvoll darauf reagieren. Veranstalter des Turniers ist der „Hands on Technology e.V.“ mit Sitz in Leipzig – ein Verein, der Kinder und Jugendliche gezielt an Wissenschaft und Technik heranführt, um den Ingenieurnachwuchs in Deutschland zu fördern.

Das Team aus Werdau mit dem Namen „Master of Disaster“ benötigt allerdings noch zusätzliche Teile, um ihren Roboter weiterentwickeln und alle im Wettbewerb gestellten Aufgaben erfüllen zu können. „Mit unserer Spende erhalten die Schüler notwendige Bauteile und können weiterarbeiten“, sagt Nico Tippelt, der sich bereits im Januar bei einem Besuch in der Schule über das Projekt informiert hatte. „Uns als Fraktion und mir als Abgeordnetem der Region ist es wichtig, solche ambitionierten Projekte zu fördern. Wir wollen einen kleinen Beitrag leisten, damit sich dieses starke Engagement lohnt und die Jugendlichen ihre Fähigkeiten bei der First Tech Challenge unter Beweis stellen können.“ Derzeit investieren die jungen Konstrukteure jede freie Minute in ihr Robotik-Projekt. Sie selbst schätzen, dass bis zum Wettbewerb jeder Teilnehmer etwa 100 Stunden daran gearbeitet haben wird.

Der „FDP hilft“ e.V. fördert verschiedenste soziale, kulturelle, pädagogische oder karitative Projekte in ganz Sachsen. Finanziell getragen wird der Verein von den Mitgliedern der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag, die monatlich einen festen Betrag aus ihren Diäten einzahlen.

| Weitere Informationen zum Werdauer Team

| Weitere Informationen zur First Tech Challenge

| Der Verein „FDP hilft“ im Internet: www.fdp-hilft.de