Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Einbürgerung des Eispiraten Valeriy Guts: Gespräch im Landtag

(20.03.2013) Nico Tippelt trifft Sachsens Innenminister Markus Ulbig

Dresden/Crimmitschau. Zum Einbürgerungsverfahren des ukrainischen Eishockeyspielers Valeriy Guts hat es Ende vergangener Woche ein Gespräch im Sächsischen Landtag gegeben. Initiiert wurde das Treffen vom FDP-Landtagsabgeordneten aus dem Landkreis Zwickau, Nico Tippelt. Dabei sprach er mit Sachsens Innenminister Markus Ulbig und dem Geschäftsführer der Eispiraten GmbH, René Rudorisch. „Es ging mir noch einmal darum, zu vermitteln und die Chancen für die Einbürgerung von Valeriy Guts auszuloten“, erklärte Nico Tippelt. Der 18-jährige Nachwuchsspieler Guts möchte die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen und könnte dann im Zweitliga-Team der Crimmitschauer Eispiraten zum Einsatz kommen.

„In dem Gespräch hat uns Innenminister Markus Ulbig mitgeteilt, dass eine sogenannte Ermessenseinbürgerung als Ausnahmefall hier leider nicht möglich war“, berichtete Nico Tippelt von dem Treffen. Unter anderem habe ein positives Votum des Deutschen Eishockey-Bundes nicht vorgelegen. „Da Valeriy Guts mittlerweile jedoch acht Jahre in Deutschland lebt, stehen seine Chancen sehr gut, demnächst über das reguläre Einbürgerungsverfahren Staatsbürger der Bundesrepublik zu werden.“ Er hoffe, so der Abgeordnete weiter, dass die ukrainischen Botschaft das Anliegen unterstützt und zügig bearbeitet.

„Eine schnelle Lösung hat es leider nicht geben können“, bedauerte Nico Tippelt. „Trotzdem würde ich mich freuen, wenn das junge Stürmertalent in Crimmitschau bald auf das Eis darf und zum Erfolg des wichtigsten Eishockey-Teams unserer Region beitragen kann. Der Innenminister hat auch weiterhin seine Unterstützung in dem Verfahren angeboten.“

| Die Eispiraten Crimmitschau im Internet