Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Burg Schönfels kann neue Tourismus-Tafel an der A 72 erhalten

(20.12.2012) Nico Tippelt erhält Zusage aus dem Verkehrsministerium

Dresden/Schönfels (20.12.2012). An der Autobahn A 72 kann künftig ein Tourismus-Schild auf die Burg Schönfels hinweisen. Das erfuhr der FDP-Landtagsabgeordnete aus dem Landkreis Zwickau, Nico Tippelt, auf Anfrage im sächsischen Verkehrsministerium. „Roland Werner, der Staatssekretär im Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, hat mir mitgeteilt, dass eine entsprechende Unterrichtungstafel vor der Anschlussstelle Zwickau-West bestätigt wird. Die braunen Hinweisschilder können demnach in beiden Fahrtrichtungen aufgestellt werden.“ Der Gemeinde Lichtentanne als Antragstellerin werde bald eine entsprechende Information vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr zugehen.

„Ich freue mich, dass die zuständigen Behörden mit der Entscheidung der Bedeutung der Burg Schönfels gerecht werden und sie als ein wichtiges Tourismus-Ziel in Sachsen einstufen“, sagte Nico Tippelt. „Mit der Tafel werden nicht nur Menschen aus der Region sondern auch Reisende auf der Durchfahrt auf die Burg aufmerksam gemacht.“

Das sächsische Wirtschaftsministerium hatte die Zulassungskriterien für Tourismus-Schilder an den Autobahnen im Jahr 2011 gelockert. Schon damals schlug der Abgeordnete Nico Tippelt vor, weitere Tafeln aufzustellen. „Kommunen sowie Kultur- und Tourismusinstitutionen haben damit neue Möglichkeiten, mit verhältnismäßig geringem Aufwand für die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Angebote in unserer Region zu werben“, begründete er die Initiative.

Mit der Liberalisierung werde entlang der Autobahnen jedoch kein Schilderwald entstehen: „Zum einen prüft das Autobahnamt in Absprache mit dem Wirtschaftsministerium die touristische Relevanz eines Antrages“, sagte Nico Tippelt. „Zum anderen ist ein Abstand von mindestens 250 Metern zur Pflichtbeschilderung vorgeschrieben, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.“ Außerdem gebe es nicht überall Platz für eine neue Tourismus-Tafel.

| Die Burg Schönfels im Internet