Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Bundesrat stimmt für nationales Stipendienprogramm

(10.07.2010) Förderung für zehn Prozent der Studierenden

Dresden. Die Entscheidung für ein nationales Stipendienprogramm im Bundesrat hat der hochschulpolitische Sprecher der sächsischen FDP-Fraktion, Nico Tippelt, als großen Erfolg der schwarz-gelben Koalitionen im Bund und in Sachsen gewürdigt. „Sie ist ein klares Zeichen für mehr Leistungsorientierung und Chancengerechtigkeit im deutschen Hochschulsystem. Die Stipendien sind eine wertvolle Ergänzung zum einkommensabhängigen BAFöG“, sagte der Abgeordnete.

Künftig sollen deutschlandweit bis zu 160.000 der leistungsstärksten Studenten mit monatlich 300 Euro unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern unterstützt werden. „Somit wird etwa jeder zehnte Student ein Stipendium erhalten können. Bisher sind es nur zwei Prozent“, erklärte Tippelt. In Sachsen studieren rund 100.000 junge Menschen. Mittelfristig können potenziell also 10.000 Studierende im Freistaat gefördert werden. „Das Stipendienprogramm gibt ihnen eine größere finanzielle Freiheit, um sich besser auf ihr Studium konzentrieren zu können, und honoriert die Fleißigen und Leistungsstarken“, betonte Tippelt.

Foto: Bundesrat