Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

Bund und Land Sachsen unterstützen kleine Kinos

(03.12.2010) Förderprogramm zur Umrüstung auf digitale Technik

Kinos sollen bei der Digitalisierung gefördert werden

Berlin/Dresden. Der Bund und das Land Sachsen wollen kleine Kinos im Freistaat stärker unterstützen. Darauf haben sich die Koalitionsfraktionen von CDU und FDP jetzt geeinigt. Nico Tippelt, kulturpolitischer Sprecher der sächsischen FDP-Fraktion, sagt dazu: „Uns geht es darum, dass große und kleine Betreiber gleiche Chancen haben.“ Hintergrund ist die Umrüstung der Technik in zahlreichen Kinos. „Die großen Verleihfirmen stellen den Kinos ihre Filme zunehmend auf digitalen Vertriebswegen bereit“, erklärt Tippelt. „Dadurch verbessert sich die Verfügbarkeit, und die Qualität vermindert sich – anders als auf Zelluloid – auf Dauer nicht. Weil die Umstellung auf die neue Technik aber sehr kostenintensiv ist, kommen gerade kleine Filmhäuser in finanzielle Bedrängnis. Hier setzt unsere Förderung an.“

Insgesamt stellt der Bund vier Millionen Euro für das Vorhaben in ganz Deutschland zur Verfügung. Sachsen wird pro Jahr etwa 200.000 Euro selbst aufbringen, um Fördergelder des Bundes in gleicher Höhe abrufen zu können. Die Kinobetreiber beteiligen sich schließlich zu einem Drittel an den Kosten für die Umrüstung ihrer Technik.

„Mit dem Geld können wir nicht allen Kinos in Sachsen mit einem Mal helfen, aber wir können den Prozess in Gang bringen und über Jahre begleiten“, sagt Tippelt. „Es geht auch nicht darum, die großen Ketten zu unterstützen - sondern vor allem die kleinen Häuser im ländlichen Raum.“ Ihre Zahl nehme beständig ab. „Vielerorts ist ein Kino ein ganz zentraler Anlaufpunkt für Kultur und Unterhaltung. Wir wollen und müssen dafür sorgen, dass diese Häuser auch im Hinblick auf ihre Technik konkurrenzfähig bleiben und nicht von der Landkarte verschwinden.“