Suche auf www.nico-tippelt.de



Netzwerk-Profile



FDP hilft e.V.
logo_fdp_hilft.gif



Bilanz der FDP-Landtagsfraktion
Halbzeitbilanz



Impressum
Das Impressum dieses Internetauftritts finden Sie hier.

Artikel

AfD Zwickau kopiert FDP-Programm wortwörtlich

(24.03.2014) Nico Tippelt: „Das ist gelinde gesagt peinlich“

Zwickau. Die Zwickauer „Alternative für Deutschland“ hat ihr Wahlprogramm fast vollständig von der FDP kopiert. Dazu erklärt der FDP-Kreisverbandsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Nico Tippelt: „Dass die Zwickauer AfD große Teile eines FDP-Wahlprogramms nahezu wortwörtlich übernimmt, ist gelinde gesagt peinlich. Das Positive daran ist jedoch, dass sich die selbsternannte Alternative damit endgültig entlarvt: Der AfD mangelt es an eigenen Ideen und Konzepten – von politischem Anstand ganz zu schweigen. Der Parteiführung geht es nur um Posten, eine Auseinandersetzung mit Inhalten ist ihr da offenbar nur hinderlich.

Sven Itzek versucht, die Zwickauerinnen und Zwickauer für dumm zu verkaufen. Der hiesige AfD-Vorsitzende nimmt die Herausforderungen der Stadt überhaupt nicht ernst. Wer ein Wahlprogramm aus der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn wortgleich auf die Mulde- und Schumann-Stadt überträgt, dem fehlt jegliches Gespür dafür, welche Themen hier angepackt werden müssen. Ich frage mich, ob Herr Itzek im Falle einer Wahlniederlage in eine andere Kommune weiterzieht und dort sein Glück mit demselben Wahlprogramm versucht.

Der AfD-Parteitag am Wochenende und jetzt die Ereignisse in Zwickau zeigen, dass die Basis mit diesem Kurs nicht einverstanden ist. Der Zwickauer AfD-Vorsitzende Sven Itzek hat sich mit der Eins-zu-eins-Kopie des FDP-Programms selbst ins Abseits katapultiert und innerhalb seines Verbandes völlig isoliert. Alle AfD-Mitglieder, die ernsthaft für liberale Überzeugungen eintreten wollen, sind sehr herzlich eingeladen, sich bei uns in der FDP zu engagieren.“

| AfD Zwickau kopiert FDP-Programm: Bericht der Freien Presse hier nachlesen